Edition Gruber GmbH

Verlagsgeschichte

Der Verlag Edition Gruber GmbH  wurde 1978  als advance music von Hans und Veronika Gruber gegründet.  Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ausgaben ethnischer Musik, besonders im latein-amerikanischen Bereich für verschiedene Ensemble-Besetzungen sowie Unterrichtswerke.

1980 erfolgt der Umzug in ein eigenes Gebäude in der Rottenburger Innenstadt mit der Eröffnung eines Musikgeschäftes. Instrumente und Zubehör gehörten ebenso zum Bestandteil des Geschäftes wie Schallplatten und Noten von allen namhaften Verlagen.

1981 nimmt advance music zum ersten Mal an der Musikmesse Frankfurt teil.

1982 wird der erste Jazz Workshop durchgeführt. Bis in die frühen neunziger Jahre werden namhafte Jazzpädagogen und Jazzgrößen zu Kursen eingeladen, ihr Wissen an junge und ältere jazzbegeisterte Musiker weiter zu geben. 

1984 wird der Verkauf von Instrumenten, Schallplatten und Zubehör eingestellt und voll auf Musiknoten umgestellt. Der Vertrieb von 60 der namhaftesten US-amerikanischen Verlage im Jazz- und Ensemblebereich, sowie die eigenen Produktionen, ist inzwischen zu umfangreich geworden.

Nach dem Umzug 1987 in ein größeres Verlagsgebäude kann die eigene verlegerische Tätigkeit forciert werden. advance music ist der erste Verlag, der Play-Along Ausgaben auf CD anbietet.

Ab 1991 wird die internationale Präsenz durch Messebesuche in Washington, Tokyo und Melbourne verstärkt.  

Nach dem frühen Tod 2004 von Mitbegründer Hans Gruber wird der Verlag von Veronika Gruber und Tochter Claudia Gruber fortgeführt.

Im Jahre 2012 wurden Teile des Verlages an den Verlag Schott Music in Mainz verkauft.

2013 erfolgt die Änderung des Firmennamens in CRV Music Management & Marketing GmbH, dieser wurde auf Grund der Neuaufnahme der verlegerischen Tätigkeit im Jahre 2017 geändert in Edition Gruber GmbH.

Seit Herbst 2017 erscheinen neue Titel unter dem Firmennamen Edition Gruber GmbH.

Die Autoren

Die von advance music  und Edition Gruber verlegten Autoren sind renommierte Musiker und weltweit anerkannte Pädagogen wie John Abercrombie, Samuel Adler,  Antonio Adolfo,  Manny Albam, Isaac Albéniz, Tomaso Albinoni,  Dennis Anderson,  Michael Applebaum, Hugh Arnold, Iñaki Askunze,  Chet Baker,  David Baker, Pamela Baskin-Watson, Arno Behl,  Richie Beirach,  Matthew Belzer, David Berger, Jerry Bergonzi,  Samuel Berthod, Mark E. Boling, Christian Bourdon,  Fernando Brandão,  Heribert Breuer, Bob Brookmeyer, Sigi Busch,  Jeff Campbell,  Hoagy Carmichael, Guilherme Castro, Alexis Ciesla,  André Cimiotti,  John Clark, David S. Clayton, Jay Clayton,  Jerry Coker,  Graham Collier, Chick Corea, Hal  Crook, Mike Curtis, Heinz Czadek,  Steve Davis,  Gilson De Assis, Peter Decker, Clem DeRosa,  Brian Dickinson,  Kurt Dietrich, Bill Dobbins, Armen Donelian,  Mike Downes,  Christoph Enzel, Steve Erquiaga, Peter Erskine,  Gabriel Faure,  Brent Fischer, Clare Fischer, David Friedman,  Carlos Gardel,  Bruce Gertz, Gil Goldstein, Sergio Gomes,  Mick Goodrick,  Friedemann Graef, Richard Graf, Walter Grassmann,  John Gross,  Conor Guilfoyle, Garry Hagberg, Brenda Halvorson,  Doug Hammond,  Slide Hampton, Herbie Hancock, W. C. Handy,  Ed Harlow,  Billy Hart, Frank Haunschild, Charles Heiden,  Joe Henderson,  Peter Herborn, Edgar Herzog, Andrew  Homzy, John Henry Hopkins, Jr., Brad Howey,  Valentin Hude,  Gregor Huebner, Bertold Hummel, Klaus Ignatzek,  Chuck Israels,  Andy Jaffe, Olivier Jaquiéry, Marc Johnson,  Robert Kaufmann,  Gary Keller, Mark Kellogg, Jim Kelly,  Bob Knapp,  Claus Henry Koch, Konrad Koselleck, Rudy Kronfuss,  Rolf Kühn,  Trent Kynaston, Benjamin Köthe, Steve Lajoie,  Niels Lan Doky,  Bastienne Lapalud, Mark Levine, David Liebman,  Fred Lipsius,  Ruy López-Nussa Lekszycki, Joe Lovano, Robert Luckey,  Frank Mantooth,  Charlie Mariano, Chuck Marohnic, Fernando Martinez,  Matt Marvuglio,  Bill Mays, Ladd McIntosh, Jim McNeely,  Eberhard Michaely,  Andy Middleton,  Ron Miller,  Bob Mintzer, Donovan Mixon, Philipp Moehrke,  Michael Moore,  "Jelly Roll" Morton, Olaf Mühlenhardt, Rainer Müller-Irion,  Kenneth Nash,  Paul Nash, Wayne J. Naus, Oliver Nelson,  Sammy Nestico,  Barrie Nettles, Ed Neumeister, John Newton,  Jim Odgren,  David Orlowsky˚s Klezmorim, Peter O'Mara, Marcos Paiva, Charlie Parker,  Fritz Pauer,  Bill Perconti, Hauke Piper, Jim Pugh,  Manuel Ramirez,   Max Reger, Frank Reinshagen, Ramon Ricker,   Dave Rivello,  George Robert, Howard Roberts, Claudio Roditi,  Mike Rossi,  Adam Rudolph, Ed Saindon, Lupa Santiago,  Russ Schmidt, Daniel Schnyder, Matthew Schoendorff,  Joey Sellers,  Brian Shaw,  Chuck Sher,  Wayne Shorter, Steve Slagle, Bob Sneider,  Jim Snidero,  Lew Soloff, Bob Stoloff, Fred Sturm,  Mike Titlebaum,  Ludmila Ulehla, Bart van Lier, Joe Viera,  Larry Vincent,  Jack Walrath, Dave Weigert, Michele Weir,  Peter Weniger,  Heiner Wiberny, Franck Wolf, Phil Woods,  Gregory W. Yasinitsky,  Javier Zalba, Luigi  Zaninelli, die ihr Fachwissen in sachkundigen Publikationen zum Studium und für Auftritte zur Verfügung stellen. 

Autoren